Sitemap Impressum Startseite
Das Unternehmen Beratung Projektmanagement Compliance Solutions Interimsmanagement Kontakt Links/Veranstaltungen

elektronische Signaturen

Viele Factoring- und Leasing-Gesellschaften gehen dazu über Ihre Rechnungen den Kunden elektronisch zu überstellen. Dies ist effizient und spart Kosten. Auch besondere Dokumente wie Tageskontoauszüge, Saldenbestätigungen, Mahnungen etc. werden heute elektronisch versendet. Fatal wenn man dies ohne elektronische Signatur tut. Die Identität und Echtheit ist damit in Frage gestellt. Wichtiges Beispiel: Das deutsche Umsatzsteuergesetz schreibt im § 14 Abs. 3 Nr. 1 vor, das eine solche Rechnung, wenn sie als ordnungsgemäß gelten soll, eine elektronische Signatur haben muss.

Wir haben uns sehr lang mit dem Thema befasst und den Markt sondiert. Signaturserver kosten heute, je nach Größe des Unternehmens von 5.000- 250.000€
Dies ist zu viel für das Gros der Gesellschaften. Wir haben daher einen Anbieter gefunden und in unser Portfolio übernommen der auf einfachem Weg zu einem erschwinglichen Preis Signaturen anbietet. Die Preise starten, je nach Unternehmensgröße, bei ca. 250,-. Dies ist erschwinglich und Effizient.

Wir finden für jedes Unternehmen die passende Signaturlösung. Wenden Sie sich bitte bei Fragen an: signatur@hanacekfcs.de

Hinweis: diese Lösung kann auch von jedem anderen Unternehmen eingesetzt werden.


Informationen zur Signatur:
Was ist eine elektronische Signatur?

Eine elektronische Signatur lässt sich gut mit der eigenhändigen Unterschrift vergleichen. Liegt ein Vertrag in Papierform vor, kann er eigenhändig unterschrieben und dann beiden Vertragsparteien ausgehändigt werden. Jeder Partner kann durch seine Unterschrift, auch nach Jahren, die Echtheit des Vertrages zusichern. Im digitalen Datenaustausch übernimmt die Echtheitsfunktion die elektronische Signatur.
Wie funktioniert der elektronische Nachweis?

Um eine elektronische Unterschrift leisten zu können, muss der Unternehmer bei der zuständigen Zertifizierungsstelle, dem so genannten Trust Center ein Schlüsselpaar beantragen. Dieses Schlüsselpaar wird explizit für eine Person generiert und besteht aus einem privaten und einem öffentlichen Schlüssel. Beide Schlüssel befinden sich in mathematischer Abhängigkeit zueinander.

Digitale Dokumente und eigenhändige Unterschrift?

Zur Erzeugung einer qualifizierten elektronischen Unterschrift in digitalen Dokumenten und Daten wird eine Signaturanwendungskomponente benötigt. Diese übernimmt die Funktion der sicheren Anzeige der Daten vor der Unterschrift und erzeugt die elektronische Signatur.

Gemäß § 17 Produkte SigG gilt für qualifizierte elektronische Signaturen:

.... Für die Überprüfung signierter Daten sind Signaturanwendungskomponenten erforderlich, die feststellen lassen,

* auf welche Daten sich die Signatur bezieht,
* ob die signierten Daten unverändert sind,
* welchem Signaturschlüssel-Inhaber die Signatur zuzuordnen ist,
* welche Inhalte das qualifizierte Zertifikat, auf dem die Signatur beruht, und zugehörige qualifizierte Attribut-Zertifikate aufweisen und
* zu welchem Ergebnis die Nachprüfung von Zertifikaten nach § 5 Abs. 1 Satz 2 geführt hat.

BGB-Entscheidungen

Entscheidung des Amtsgerichtes Brühl zu elektronischen Rechnungen
Ist in AGB´s die Übermittlung von Rechnungen per E-Mail vereinbart, muss auf elektronischem Weg eine qualifiziert signierte elektronische Rechnung übermittelt werden. Ein einseitiger Wechsel zurück auf die Papierrechnung ist ausgeschlossen.

Entscheidung des Amtsgerichtes Brühl, Aktz. 21 C 612/05 vom 12.04.2006

§§ 14 Abs. 2 S. 2, Abs. 3 Nr. 1 UStG, 242 BGB